Möglichkeiten für bessere Luftqualität:

  • umgehende Einhaltung der EU Luftreinhaltungswerte
  • umgehende Erhöhung der Strafe für unnötiges Laufenlassen von Motoren auf mind. 80 € und strenge Kontrolle der Einhaltung
  • zeitnahe Umsetzung der EU Deklaration on Cycling as a climate friendly Transport Mode
  • Berücksichtigung der EU Cycling Strategy
  • Berücksichtigung der EcoMobility Declaration
  • innerhalb von Städten generell Tempo 30, auf Durchfahrtsstraßen 50 km/h auf Schnellstraßen und Autobahnen 80 km/h
  • Grüner Abbiegepfeil zumindest für Radfahrer – siehe auch http://www.adfc.de/10167
  • Berücksichtigung des ADFC Grundsatzprogramm
  • Beachtung der Forderungen wie des Berliner Radgesetz auch außerhalb Berlins
  • Berücksichtigung des Renewbility Projektes
  • Unterstützung und aktive Förderung des Radverkehrs
  • Ausweitung von shared space Straßen
  • Förderung von Ultraleichtfahrzeugen
  • keine Neuzulassung von 2-Takt Kraftfahrzeugen (inkl. Bootsantrieben), und Ausschluss von 2-Takt Kraftfahrzeugen (inkl. Booten) aus den Umweltzonen
  • Neuzulassung von Taxis nur noch als Hybrid oder Elektrofahrzeug
  • sämtliche ÖPNV und öffentlichen Fahrzeuge dürfen nur noch gemäß den besten Abgaswerten beschafft und betrieben werden
  • baurechtliche Forderungen nach Begrünung von Gebäudedächern und Gebäudefassaden
  • möglichst umfangreiche Begrünung von Freiflächen
  • Zulassung von Neufahrzeugen umgehend nur gemäß Euro 6d (verschiedenen Fahrzeuge haben bewiesen, dass sie schon jetzt diese Grenzwerte einhalten, also sollte dies von allen gefordert werden!)

Weitere notwendige Regelungen

Hier ein noch in Arbeit befindliches Dokument hierzu.